Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Interview mit Jörg Später über Siegfried Kracauers Leben, Denken und Wirken auf dem Wissenschaftsportal der Gerda-Henkel-Stiftung erschienen
Artikelaktionen

Interview mit Jörg Später über Siegfried Kracauers Leben, Denken und Wirken auf dem Wissenschaftsportal der Gerda-Henkel-Stiftung erschienen

Siegfried Kracauers Leben war ein Leben voller Zweifel, Fragen, Brüche und schicksalhaften Wendungen. Seine soziale und geistige Umgebung prägten vor allem von drei Weggefährten, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ähnliche Lebenswirklichkeiten erfuhren: Ernst Bloch, Walter Benjamin und Theodor Adorno. Gemeinsam bildeten sie das Philosophische Quartett der 1920er und 1930er Jahre - eine Gruppe von freidenkenden Außenseitern jüdischer Herkunft, die sich zunehmend einem feindseligen Umfeld gegenübersahen. Der nationalsozialistische Terror sprengte diese Gruppe, die Schicksale der vier Intellektuellen nahmen unterschiedliche Verläufe und Ausgänge an.

 

Zum Interview "Die Welt in kritischer Absicht erfassen".

Benutzerspezifische Werkzeuge