Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Personen Dr. Marie Muschalek
Artikelaktionen

Dr. Marie Muschalek

 muschalek

Wissenschaftliche Assistentin

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Historisches Seminar
Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte Westeuropas
79098 Freiburg im Breisgau

Telefon: +49 761 203 - 9347
E-Mail: marie.muschalek@geschichte.uni-freiburg.de
Büro: Belfortstraße 16, R. 01007
Twitter
Public History Projekt: www.kolonialismusimkasten.de

Foto: Fionn Große

Wissenschaftlicher Werdegang

Auszeichnungen, Stipendien, Drittmittel

Forschung

Mitgliedschaften

Publikationen

 

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 11/2020 Wiss. Mitarbeiterin (Vertretung der Assistenz) am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte Westeuropas, Prof. Dr. Leonhard, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
2018-2020 Teaching Fellow und Projektkoordinatorin, University College Freiburg
2014-2019 Wiss. Mitarbeiterin bei Prof. Sylvia Paletschek, Neuere und Neueste Deutsche Geschichte, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg [2015 Elternzeit]
2014 Ph.D. in Geschichte, Cornell University, Ithaca, NY (USA)
2005-2008 M.A. in Neuerer und Neuester Europäischer Geschichte, Cornell University
2003-2004 Freie wiss. Mitarbeiterin, KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Hamburg
2000-2002 M.A. in Politik- und Sozialwissenschaften, Institut d’Etudes Politiques (Sciences-Po), Paris
1997-2000 Studium in Neuerer und Neuester Geschichte, Neuerer Deutscher Literatur und Politikwissenschaft, Universität Hamburg

Auszeichnungen, Stipendien, Drittmittel

2018 Anschubfinanzierung für „Auf dem Weg zur Weltgeltung? Deutsche Wissenschaftler im Ausland im langen 19. Jahrhundert,” Innovationsfonds Forschung, Universität Freiburg
2014-2017 Bewilligung (Co-I) des Forschungsprojekts „Geschichte der Landesministerien Baden und Württemberg in der Zeit des Nationalsozialismus,“ Landesstiftung Baden-Württemberg
2012 Sage Graduate Fellowship, Cornell University
2011 John Ihlder Fellowship, Department of History, Cornell University
2010 Bowmar Graduate Fellowship, Cornell University
2009 Mary E. and Anna K. Cunningham Fellowship, Cornell University
2008-2009 Forschungsstipendium, Deutscher Akademischer Austausch Dienst (DAAD)
Stipendienaufstockung durch Luigi Einaudi Fellowship, Institute for European Studies, Cornell University
2007-2008 Peace Studies Forschungsstipendium, Reppy Institute for Peace and Conflict Studies, Cornell University
2005-2006 Sage Graduate Fellowship, Cornell University
2000-2001 DAAD-Stipendium für das Studium der Geschichte, Politik und des Rechts in Frankreich

 

Forschungsinteressen

  • Europäischer Kolonialismus und Imperialismus vom 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert (Schwerpunkt: Afrika)
  • Historische Gewaltforschung, Militär- und Polizeigeschichte, Alltagsgewalt
  • Globales Wissen im langen 19. Jahrhundert, Wissenschaft, Ästhetik, Gewalt
  • Historische Anthropologie, Alltagsgeschichte
  • Emotionsgeschichte
  • Postcolonial Theory, Subaltern Studies
  • Kulturgeschichte der Bürokratie im Nationalsozialismus, NS-Besatzungsregime in Grenzregionen

 

Forschungsprojekte

  • Auf dem Weg zur Weltgeltung? Deutsche Wissenschaftler im Ausland im langen 19. Jahrhundert
  • Universitäre Lehrsammlungen. Koloniale Entstehungskontexte und Inszenierungsgeschichten „sensibler Objekte“ (zus. mit Anne Kwaschik, Universität Konstanz)

 

 

Mitgliedschaften

  • American Historical Association (AHA)
  • AK Geschichte - Gesellschaft - Gewalt (AK GGG)
  • AK Historische Frauen- und Geschlechterforschung (AKHFG)
  • Deutsch-Französisches Historikerkomitee (DFHK)
  • Redaktionsmitglied der Freiburger Zeitschrift für GeschlechterStudien (fzg)
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD)

 

 

Publikationen

Monographie

 

Herausgeberschaft

  • mit Frank Engehausen und Wolfgang Zimmermann (Hgg.), Deutsch-französische Besatzungsbeziehungen im 20. Jahrhundert. Stuttgart: Kohlhammer, 2018.

 

Artikel

  • mit Christa-Irene Klein, Frauen in der Ministerialbürokratie, in Christiane Kuller, Joachim Scholtyseck und Edgar Wolfrum (Hgg.), Geschichte der Landesministerien in Baden und Württemberg in der Zeit des Nationalsozialismus, Bd. 2. Stuttgart: Kohlhammer, im Erscheinen.
  • Die deutsche Zivilverwaltung im Elsass, 1940-1944/45, in Frank Engehausen, Sylvia Paletschek und Wolfram Pyta (Hgg.), Geschichte der Landesministerien in Baden und Württemberg in der Zeit des Nationalsozialismus, Bd. 1. Stuttgart: Kohlhammer, 2019, 435-538.
  • Maintenir ordre sexuel : Honneur, masculinité et violence dans la police coloniale du sud-ouest africain allemand, Vingtième Siècle 140 (2018/4): 83-95.
  • mit Frank Engehausen und Wolfgang Zimmermann, Umstrittenes Grenzland: Deutsch-französische Besatzungsbeziehungen im 20. Jahrhundert, in dies. (Hgg.), Deutsch-französische Besatzungsbeziehungen im 20. Jahrhundert. Stuttgart: Kohlhammer, 2018, 7-10.
  • Zwischen Karlsruhe und Straßburg: Als Badens Beamte die Zivilverwaltung im Elsass übernahmen, 1940-1944/45, in dies. (Hgg.), Deutsch-französische Besatzungsbeziehungen im 20. Jahrhundert. Stuttgart: Kohlhammer, 2018, 71-89.
  • Violence as Usual: Everyday Police Work and the Colonial State in German Southwest Africa, in Søren Rud, Søren Ivarsson (eds.), Reanalyzing the Colonial State: Theoretical and Empirical Perspectives, Political Power and Social Theory 33 (2017): 129-150.
  • Von der Ohrfeige bis zum Völkermord: Koloniale Gewalt, in Deutsches Historisches Museum (Hg.), Deutscher Kolonialismus. Fragmente seiner Geschichte und Gegenwart. Darmstadt: Theiss, 2016, 42-49.
  • [Engl. Übersetzung: Ranging from Slaps to Genocide, in Deutsches Historisches Museum (Hg.), German Colonialism. Fragments Past and Present. Darmstadt: Theiss, 2016, 42-49.]
  • mit Manuela Bauche, Dörte Lerp, Susann Lewerenz und Kristin Weber, Das Beispiel des Deutschen Historischen Museums: Erinnern und Vergessen, in Denise Bergold-Caldwell et al. (Hgg.), Spiegelblicke: Perspektiven schwarzer Bewegung in Deutschland. Berlin: Orlanda, 2015, 157-159.
  • Honourable Soldier-Bureaucrats: Formations of Violent Identities in the Colonial Police Force of German Southwest-Africa, Journal of Imperial and Commonwealth History 41, 4 (2013): 584-599.
  • mit Aurélie Audeval, Martin Jungius und Jörg Raab, "Arisierungsnetzwerke", Akteurskonstellationen, Arbeitsteilung und Interessenkonflikte bei der "Arisierung" größerer Unternehmen in Frankreich 1940-1944, FRANCIA. Forschungen zur Westeuropäischen Geschichte 32, 3 (2005): 101-138.

 

Rezensionen

in: AHR, Historische Anthropologie, WerkstattGeschichte, ZGO, u.a.

 

Blog und Online Artikel (Auswahl)

  • Ein Tag „nicht wie die anderen“: Der Rückzug der deutschen Besatzer aus Straßburg aus der Sicht eines elsässischen Geistlichen und Angestellten im badischen Kultusministerium, www.ns-ministerien-bw.de [2016].
  • „Im Umlauf bei…“: Bürokratische Alltagspraxis in der Zivilverwaltung im Elsass. Oder: Über die Kunst, Kürzel zu entziffern, www.ns-ministerien-bw.de [2015].
  • „dks u hhi…“ [Danke schön und Heil Hitler]: Zur Datierung politischer Entscheidungen bei der Besetzung des Elsass, www.ns-ministerien-bw.de [2015].
  • Der badische Aktenknoten – im Elsass, www.ns-ministerien-bw.de [2015].
  • „Entwelschung“ – „Entschwabung“: Von gallischen Hähnen, Reichsadlern und dem Straßburger Münster,” www.ns-ministerien-bw.de [2015].
  • Der vergessene Genozid, www.publikative.org [2013].
  • mit Manuela Bauche, Dörte Lerp, Susann Lewerenz, and Kristin Weber, Kolonialismus im Kasten. Erinnern und Vergessen im DHM, www.publikative.org [2013].
  • mit Manuela Bauche, Dörte Lerp, Susann Lewerenz, and Kristin Weber, Versteckt und verharmlost. Kolonialgeschichte im Deutschen Historischen Museum Berlin, www.berlin-postkolonial.de [2012].


 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge