Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Personen Dr. Claudia Gatzka
Artikelaktionen

Dr. Claudia Christiane Gatzka

82_20_137 kleiner.jpg

Wissenschaftlicher Werdegang
Forschung
Publikationen

Wissenschaftliche Assistentin

 

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Historisches Seminar

Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte Westeuropas

79098 Freiburg im Breisgau

Tel.: +49 761 203-3451

Büro: KG IV, Rempartstr. 15, Raum 4334

  

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 1/2020 Akademische Rätin a. Z. am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte Westeuropas, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
2015-2019 Wissenschaftliche Assistentin (in Vertretung) ebenda
2016 Promotion, Humboldt-Universität zu Berlin (summa cum laude)
2011 - 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl für Europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts
2011 Magistra Artium, Humboldt-Universität zu Berlin (mit Auszeichnung)
2004 - 2011 Studium der Neueren/Neuesten Geschichte, Mittelalterlichen Geschichte, Politikwissenschaft und Europäischen Ethnologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, der Freien Universität Berlin und der Università degli Studi di Bologna

  

Stipendien, Auszeichnungen, Drittmittel

2019 Bewilligung des Forschungsprojekts "Verborgene Stimmen der Demokratie. Politische Repräsentationen des 'Volkes‘ in der Bundesrepublik, 1945-2000" durch die Gerda Henkel Stiftung, Projektbeginn 2020
2017 Tiburtius-Preis der Berliner Hochschulen (1. Preis) für die Dissertation
2013 + 2015 Doktorandenstipendium des Deutschen Historischen Instituts Rom
2011 Abschlussstipendium der Philosophischen Fakultät I der Humboldt-Universität zu Berlin
2010 DAAD-Stipendium für die Magisterarbeit, Bologna
2009/10 Erasmusstipendium, Bologna

  

 

Forschungsinteressen

  • Demokratiegeschichte
  • Geschichte politischer Partizipation und politischer Parteien
  • Geschlechtergeschichte des Politischen
  • Geschichte des Reisens und der Migration
  • Geschichte der Geschichtswissenschaft - Epistemologie historischen Denkens in der Gegenwart
  • Verflechtungsgeschichte Europas und des Nahen Ostens im 19. und frühen 20. Jahrhundert
  • Stadtgeschichte, Alltagsgeschichte, praxeologische Ansätze, Geschichte popularer Kulturen
  • Europäische Geschichte mit Schwerpunkt Italien und Deutschland im 19. und 20. Jahrhundert

 

Forschungsprojekte

  • Reisen zum Ursprung. Europäischer Tourismus in den Nahen Osten, 1840-1930 (Habilitationsprojekt)
  • Verborgene Stimmen der Demokratie. Politische Repräsentationen des 'Volkes‘ in der Bundesrepublik, 1945-2000 (Forschungsprojekt, gefördert durch die Gerda Henkel Stiftung, Laufzeit 2020-2023)

 

 

Publikationen
  
Monographie
Podcast zum Buch: https://anno-punktpunktpunkt.de/tag/claudia-gatzka
Rezensionen: FAZ (Christiane Liermann)
 
Herausgegeberschaften
  • (in Vorbereitung) Partizipation = Geschichte und Gesellschaft, Themenheft, mit Paul Nolte, geplant für 2021.
  • Schleichend an die Macht. Wie die Neue Rechte Geschichte instrumentalisiert, um Deutungshoheit über unsere Zukunft zu erlangen, Bonn: Dietz 2020 (mit Andreas Audretsch, in Zusammenarbeit mit dem Progressiven Zentrum), im Erscheinen.
  • Wahlen in der transatlantischen Moderne = Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und vergleichende Gesellschaftsforschung 23/1, Leipzig 2013 (mit Hedwig Richter und Benjamin Schröder).
 
Presse und Publizistik | Blogbeiträge | Essays in Sachbüchern
 
Wissenschaftliche Aufsätze
  • (in Vorbereitung) Approaching post-fascist voters. Political communication and citizenship education in postwar Italy and beyond.
  • (in Vorbereitung) Die "unpolitische" Nachkriegsgesellschaft. Archäologie eines Deutungsmusters oder vom Politikbegriff in der Zeitgeschichte.
  • (in Vorbereitung) Politische Teilhabe in der repräsentativen Demokratie, in: Paul Nolte/ Martina Steber (Hg.), Stabilitäten und Unsicherheiten. Neue Perspektiven auf die bundesrepublikanische Demokratie (= Rhöndorfer Gespräche), geplant für 2020.
  • La democrazia degli elettori in Italia e nella Repubblica Federale Tedesca (1944-1979), in: Maurizio Cau/ Christoph Cornelißen (Hg.), I media nei processi elettorali. Modelli ed esperienze tra età moderna e contemporanea, im Erscheinen.
  • Praktiken der 'Demokratie‘. Über ein Problem politischer Kommunikation nach 1945, in: HEUSS-FORUM 1/2019, URL: www.stiftung-heuss-haus.de/heuss-forum_1_2019, 06.03.2020.
  • Die Blüte der Parteiendemokratie. Politisierung als Alltagspraxis in der Bundesrepublik, 1969-1980, in: Archiv für Sozialgeschichte 58 (2018), 201-223. Artikel online
  • Das "Volk" auf postfaschistischen Straßen. Zum Fortleben eines Kulturmusters in Italien und der Bundesrepublik, 1945-1960, in: Marie-Luise Recker/ Andreas Schulz (Hg.), Parlamentarismuskritik und Antiparlamentarismus in Europa, Düsseldorf: Droste 2018, 167-184. Artikel online
  • Democrazie porta a porta. Comunicazione politica nelle città italiane e tedesche del secondo dopoguerra, in: Stefano Cavazza/ Filippo Triola (Hg.), Parole sovrane. Comunicazione politica e storia contemporanea in Italia e Germania, Bologna: Il Mulino 2017, 183-205. Artikel online
  • Die Nachkriegsstadt als Ort politischer Kommunikation. Überlegungen am Beispiel Westdeutschlands und Italiens 1945-1968, in: Informationen zur modernen Stadtgeschichte 2/2016, 91-108. Artikel online
  • „Demokratisierung“ in Italien und der Bundesrepublik. Historiographische Narrative und lokale Erkundungen, in: Sonja Levsen/ Cornelius Torp (Hg.), Wo liegt die Bundesrepublik? Vergleichende Perspektiven auf die westdeutsche Geschichte, 1945-1989, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2016, 145-165. Artikel online
  • Anders unter Gleichen. Frauen, Männer und Weiblichkeit im italienischen Kommunismus der Nachkriegszeit, in: Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung 2015, 95-112. Artikel online
  • Des Wahlvolks großer Auftritt. Wahlritual und demokratische Kultur in Italien und Westdeutschland nach 1945, in: Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und vergleichende Gesellschaftsforschung 23 (2013) 1, 64-88. Artikel online
  • Zur Kulturgeschichte moderner Wahlen in vergleichender Perspektive. Eine Einleitung, in: Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und vergleichende Gesellschaftsforschung 23 (2013) 1, 7-19 (mit Hedwig Richter und Benjamin Schröder). Artikel online
  • Kommunisten besetzen eine Stadt im kapitalistischen Westen. Umkämpfte Räume und Raumkontrolle im roten Bologna (1950er bis 1970er Jahre), in: Eliza Bertuzzo/ Eszter B. Gantner/ Jörg Niewöhner/ Heike Oevermann (Hg.), Kontrolle öffentlicher Räume. Unterstützen, Unterdrücken, Unterhalten, Unterwandern (Zeithorizonte. Perspektiven Europäischer Ethnologie 12), Berlin u.a.: LIT Verlag 2013, 180-198. Artikel online
  • Klassenkampf am Küchentisch. Weibliche Handlungsräume im kommunistischen Milieu Italiens der frühen Nachkriegszeit, in: Ariadne. Forum für Frauen- und Geschlechtergeschichte 61 (2012), 48-53. Artikel online
  • Der „neue Mensch“ auf ausgetrampelten Pfaden. Kommunistische Bewährung und politischer Massenmarkt im postfaschistischen Italien, in: Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung 2012, 145-157. Artikel online
     
Rezensionen
 
Tagungsberichte

 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge